Cannes: Heimat überzeugt als erste deutsche Agentur bei den Integrated Lions

Samstag, 27. Juni 2009
Das "Haus der Vorstellungen"
Das "Haus der Vorstellungen"

Es hat endlich geklappt: Fünf Jahre nach Einführung der Titanium Lions und zwei Jahre nach der Trennung von Titanium und Integrated Lions geht erstmals ein Löwe in der Königsdisziplin des Werbefestivals nach Deutschland. Die Berliner Agentur Heimat überzeugte die internationale Jury, die wie in der Vergangenheit ohne deutsches Mitglied auskommen musste, mit ihrer Hornbach-Kampagne „Haus der Vorstellung". Das bereits bei anderen Wettbewerben hoch dekorierte Projekt wurde in Cannes mit einem silbernen Löwen belohnt. Insgesamt hat das Gremium unter Vorsitz von David Droga, Kreativchef der New Yorker Agentur Droga5, in dieser Wettbewerbssparte 15 Arbeiten ausgezeichnet. Darunter je einen Titanium und einen Integrated Grand Prix, drei weitere Titanium Lions sowie zwei goldene, vier silberne und fünf bronzene Integrated Lions. 2008 waren es ingesamt nur sechs Löwen.

Sowohl der Titanium als auch der Integrated Grand Prix gehen an die Präsidentschaftskampagne „Obama for America", eingereicht von der Organisation Obama for America. Droga betont, dass die Jury in diesem Fall nicht für die Person Obama, sondern für die Kampagne gestimmt hat, die in ihrer Gesamtheit nicht nur sehr inspirierend ist, sondern die Menschen weltweit bewegt hat. „Das ist eine Kampagne, die in die Geschichte eingehen wird", so Droga.

Erstaunlicherweise ist die australische Kampagne „The best Job in the World" von Cummins Nitro für die Tourismusbehörde Queensland in dieser Wettbewerbssparte leer ausgegangen. Seine Jury hätte andere Arbeiten bereits in der ersten anonymen Abstimmung höher bewertet, erklärt Droga. Möglicherweise hat sich bei dem einen oder anderen Juror aber auch schlicht eine gewisse Übersättigung eingestellt, weil die Kampagne bereits bis Mittwoch mehrere Preise, darunter zwei Grand Prixs, in anderen Kategorien abgesahnt hat.

In der Vergangenheit gab es immer wieder Verwirrung über den Unterschied zwischen Titanium und Integrated Lions. Droga und seine Mitjuroren haben die Kategorien wie folgt definiert: Titanium Lions gehen an Ideen, die so bewegend sind, dass sie für kulturelle Veränderung sorgen oder gar eine eigene Subkultur begründen. Großartige Ideen, die durch das Hinzufügen zahlreicher Kampagnenelemente noch verbessert werden, verdienen wiederum einen Integrated Lion. bu

Zum Cannes-Special
Meist gelesen
stats