Cannes: Dreimal Silber für deutsche Werber

Dienstag, 20. Juni 2000
Themenseiten zu diesem Artikel:

Cannes Silberlöwe Deutschland Scholz & Friends Berlin FAZ Sixt


Immerhin drei Silberlöwen erntet Deutschland beim diesjährigen Press & Poster-Wettbewerb des Cannes International Advertising Festivals. Zwei davon fallen auf Arbeiten aus dem Hause Scholz & Friends Berlin. Eine gab es für die "FAZ"-Imagekampagne (insgesamt für die fünf Motive Kohl, Sixt, Schäuble, Middelhoff und Berger), die andere für die Printkampagne des Schuhherstellers Riccardo Cartillone – und zwar für die beiden Motive "Bald Head" und "Grey Hair". Zweite deutsche Agentur im Bunde der Printlöwengewinner ist Jung v. Matt. Die Hamburger konnten sich mit dem Motiv Tally Marks des Auftraggebers Deutsche Bahn für den dritten Silberlöwen qualifizieren. Auf die Print & Poster-Shortlist hatten es immerhin 18 Beiträge deutscher Agenturen geschafft. Der diesjährige Grand Prix ging nach Großbritannien. Lowe Lintas London erntete ihn für die Kampagne (sechs Motive) des Auftraggebers Whitbread Beer. Bei der Vergabe der Goldmedaillen zeigte sich die Jury in diesem Jahr recht spendabel. 29 Goldlions wurden verliehen. Unter anderem gingen acht an Großbritannien, fünf an Brasilien, sechs an Frankreich und nur zwei an die USA. Die Medaillenauslese bei Print & Poster ergänzen 40 Silberlöwen und 63 Bronzemedaillen.
Meist gelesen
stats