Cannes: Deutschland führt Direct- und Promo-Shortlist an

Sonntag, 17. Juni 2007
Themenseiten zu diesem Artikel:

Cannes Deutschland Shortlist DDB Hamburg Werbefestival Berlin


DDB und Nordpol sind heiße Anwärter auf Direct-Löwen Guter Start für die deutschen Cannes-Teilnehmer: Mit 34 Platzierungen führen sie die Shortlist der Lions Direct beim Werbefestival in Cannes an. Großbritannien und Australien folgen mit 30 beziehungsweise 15 Plätzen. Die deutschen Dialog-Spezialisten ergattern damit 18,4 Prozent aller 185 Shortlistplätze - knapp 2 Prozent mehr als im Vorjahr.

Die besten Chancen auf einen Löwen haben die deutsche DDB-Gruppe mit neun und Nordpol, Hamburg, mit acht Nominierungen. Zum Erfolg von DDB tragen DDB Germany in Berlin und Düsseldorf mit sechs und Tribal DDB in Hamburg mit drei platzierten Arbeiten bei. Dominiert wird die Shortlist von traditionell eher klassisch positionierten Agenturen: So befinden sich neben DDB und Nordpol auch Saatchi & Saatchi, Frankfurt, Springer & Jacoby, Hamburg, TBWA, Berlin, Leo Burnett, Frankfurt, BBDO, Stuttgart, Ogilvy, Frankfurt, Jung von Matt, Hamburg, Publicis, Erlangen und Scholz & Friends, Berlin, unter den Löwen-Anwärtern. Lediglich bei den mit je einer Nominierung vertretenen Agenturen Wunderman und Heye 121 handelt es sich um Dialogagenturen.

Promo-Rekordeinreichungen zahlen sich für Deutschland aus

Auch bei den Promo Lions liegt Deutschland mit 25 Nominierungen mit großem Vorsprung an der Spitze der Shortlist. An zweiter Stelle folgt Australien mit neun Platzierungen. Die deutschen Agenturen haben aber auch mit 196 Arbeiten am meisten eingereicht. Zum Vergleich: Aus Australien waren 32 Einreichungen im Wettbewerb. Insgesamt gehen 25,8 Prozent aller 97 Nominierungen auf das Konto deutscher Teilnehmer.

Ebenso wie bei den Lions Direct hat auch in der Kategorie Promo die deutsche DDB-Gruppe die Nase vorn. Vier der insgesamt acht platzierten Arbeiten stammen von DDB Germany in Berlin und Düsseldorf, die andere Hälfte von von Tribal DDB in Hamburg. Nordpol in Hamburg und Heimat in Berlin können sich über jeweils drei Nominierungen freuen. Weitere Anwärter auf einen Promo-Löwen sind BBDO, Kolle Rebbe, Ogilvy, Scholz & Friends, Serviceplan, TBWA, Totems Communication & Architecture und Y&R. bu/stu

Alle Cannes-News im Überblick

20. Juni

Schlappe für Deutschland bei den Press Lions

Deutschland bleibt im Outdoor-Bereich hinter Erwartungen zurück

Goldener Cyber-Löwe für Ogilvy

Radio Lion für BBDO Düsseldorf

HORIZONT-Charts: Cannes Lions 2007

Deutsche verbessern Media-Bilanz

19. Juni

USA führt Cyber-Shortlist an / Deutschland mit Verlusten

18. Juni

Einziger deutscher Promo Lion geht an BBDO Stuttgart

Deutschland dominiert Outdoor Shortlist

Deutschland trumpft bei Media Lions auf

USA, Südafrika und Deutschland liegen bei den Radio Lions gut im Rennen

Deutsche sind Spitzenreiter bei Lions Direct

Press-Shortlist mit geringer deutscher Beteiligung

17. Juni

Deutschland führt Direct- und Promo-Shortlist an

Termine und Fakten zum Werbefestival

Bewegtbilder aus Cannes gibt es auch bei Idee07.tv
Meist gelesen
stats