Cannes: Deutsche Agenturen holen 17 Press & Outdoor-Löwen

Donnerstag, 24. Juni 2004

Riesen Erfolg für die deutschen Agenturen beim Press & Outdoor-Wettberb in Cannes: 17 Löwen (4x Gold, 5x Silber und 8x Bronze) nehmen sie in diesem Jahr mit nach Hause. Im vergangenen Jahr waren es gerade mal 8. Deutschland führt mit Abstand die Länderwertung vor Großbritannien (12 Löwen und 1 Grand Prix), Frankreich (11) und Brasilien (10) an. Insgesamt hat die Jury unter der Leitung von Pyiush Pandey, Executive Chairman & National Creative Director bei Ogilvy & Mather India, 119 Auszeichnungen vergeben.

Die 4 deutschen Gold-Löwen gehen aufs Konto von Scholz & Friends in Berlin und Kolle Rebbe, die jeweils zwei goldene Auszeichnungen mit ihren Arbeiten für Weru beziehungsweise Bisley ergattern konnten. Die Jung von Matt-Gruppe sicherte sich 2 silberne und drei bronzene Preise (Kunden: BMW, Axel Springer, DHL und Importhaus Wilms), Ogilvy & Mather in Frankfurt je 2 silberne und bronzene Löwen (WMF, Globetrotter und Deutsche Stiftung Denkmalschutz). Michael Conrad & Leo Burnett in Frankfurt holte je 1 silberne und 1 bronzene Trophäe (Bax Entertainment). Publicis in Frankfurt hat 2 bronzene Löwen gewonnen (World Vision und Quantas Airways). Die beiden Grand Prix gehen in diesem Jahr nach Großbritannien und nach Malaysia. DDB in London überzeugte die Jury mit der Arbeit "Cops3 für Volkswagen. J. Walter Thompson in Kuala Lumpur war mit "Missile Car3 für CH-9 Media erfolgreich. ems
Meist gelesen
stats