Cannes: 370 Filme auf der Shortlist, darunter 11 deutsche

Freitag, 25. Juni 1999

Immerhin 11 deutsche Spots haben es auf die Film-Shortlist des 46. Werbefestivals in Cannes geschafft. Bis dato erfolgreichste Agentur ist Springer & Jacoby mit 4 Shortlist-Plazierungen. Erzrivale Jung v. Matt muss sich bei 37 Einreichungen, darunter sämtliche BMW-Brand-Mission-Spots, mit lediglich zwei Plazierung zufrieden geben. Mit dabei: Der Mercedes-Benz-Diesel-Spot "Stille"von Springer & Jacoby (Filmproduktion: Markenfilm) und der Anti-Nazi-Spot "Handicap" von der inzwischen in Hope & Glory Commercials umbenannten Zak Film. Die beiden dürften neben dem JvM-Spot "Interview" für die Bild-Zeitung, der ebenfalls auf der Shortlist ist, die besten Chancen auf einen Löwen haben. Weitere deutsche Finalisten: "It's hereditary" (BBDO, BMW), "New York, New York" (Agentur: S&J, Kunde: Lufthansa), "Booked too early, happy too early"(Publicis, Yes-Touristik), "Hold up" (Ancora, Nada Parfümerie), "Fast forward" (S&J, Markenfilm), "Café de Paris" (Kolle Rebbe, Gauloises), "Day trip" (Ogilvy & Mather, SWR) und "Chili Beans Jacuzzi" (S&J, Fisherman's Friend). Insgesamt schafften 370 TV-Spots und Werbefilme den Sprung auf die Shortlist.
Meist gelesen
stats