Cannes 2011: Die Favoriten aus aller Welt

Freitag, 17. Juni 2011
Das Objekt der Begierde: der Cannes-Löwe
Das Objekt der Begierde: der Cannes-Löwe
Themenseiten zu diesem Artikel:

Cannes Kreativszene Deutschland New York LEGO Pereira YouTube



Die Cannes-Favoriten aus Deutschland hat HORIZONT.NET bereits präsentiert. Nun blicken wir auf die weltweite Kreativszene. Welche internationalen Kampagnen Chancen auf einen Löwen haben, sehen Sie auf den folgenden Seiten.

Wieden + Kennedy Portland "Old Spice Responses"-Kampagne

-
-

Mit seinem Fleisch gewordenen Frauentraum alias Testimonial Isaiah Mustafa haben Old Spice und Wieden + Kennedy bereits 2010 in Cannes abgeräumt: unter anderem gab es einen Grand Prix in der Sparte Film. Die Response-Kampagne der Procter & Gamble-Männerpflegelinie, die einen wahren Internethype unter Fans verursacht hat, dürfte auch zu den diesjährigen Abräumern gehören.

Wieden + Kennedy Amsterdam "Write the Future" für Nike


Sein 3-minütiges Epos zur Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika unter dem Motto "Write the Future" präsentierte Sportartikler Nike zunächst im Internet. Während des Champions-League-Finales sorgte er auch im TV für Furore. Beim diesjährigen New York Festival wurde der Auftritt mit dem erstmals vergebenen Preis "World's Best Idea" ausgezeichnet.

Pereira & O'Dell "The Brick Thief" für Lego


Lego ist nur was für Kinder? Von wegen! Das zeigt der beeindruckende Real- und Animationsfilm von Pereira & O'Dell in San Francisco. Der zweieinhalbminütige Spot "The Brick Thief" ist nicht nur eine Hommage an die bunten Bausteinchen, sondern Werbung für Lego Click und die gleichnamige Website.

Bartle Bogle Hegarty "Fastball" für Google Chrome


Google und BBH in New York begeistern mit ihrem Flash-Spielchen auf Youtube für den Browser Chrome. In verschiedenen Disziplinen können User ihr Internet-Können unter Beweis stellen und dabei die erweiterten Funktionen von Chrome nutzen. Zum Beispiel muss der Nutzer bei Twitter den richtigen Satz mit dem Wort "Fastball" eintippen oder den via Google Maps den kürzesten Weg zwischen zwei Orten finden. Bei der One Show gab's dafür zum Beispiel einen Pencil in Gold.

Deutsch "The Force" für Volkswagen


Dieser Spot von Deutsch in Los Angeles für den VW Passat wurde schnell zu einem der Lieblinge der weltweiten Kreativszene. In ihm versucht ein kleiner Junge - verkleidet als "Starwars"-Bösewicht Darth Vader - zur Musik von John Williams "The Imperial March" seine Macht auszuüben. Vergeblich. Familienhund und Waschmaschine zeigen auf die ausgestreckten Ärmchen keinerlei Reaktion. Doch dann kommt Papa mit dem VW Passat nach Hause...

Dentsu "Uniqlo Lucky Line" für Uniqlo


Das japanische Modelabel hat mit dieser Digital Kampagne bereits zwei goldene Pencils bei der One Show Interactive abgeräumt. Mit ihrer Arbeit dürfte Dentsu in Tokio auch die Juroren in Cannes überzeugen.

Clemenger BBDO Melbourne "Slo Mo" für Carlton Draught


Aus Australien kommt dieser Spot für die Biermarke Carlton Draught. Er zeigt, welche Missgeschicke passieren können, wenn man(n) sich zuviel von dem Gerstensaft gönnt - und zwar in Slow Motion, musikalisch untermalt von einer neuen Interpretation von Puccini’s "Nessun Dorma".

Buzzman Paris "A Hunter Shoots a Bear" für Tipp-Ex


Mit Bär auf Löwenjagd: Ebenfalls einer der großen Anwärter auf einen Cannes-Lion ist das interaktive Youtube-Video von der Pariser Agentur Buzzman für Tipp-Ex. Der Clip eroberte sofort die Herzen der Nutzer: Gerade einmal zwei Wochen war das Video online und bereits 3 Millionen Mal wurde es angeklickt.

JWT New York "Burma" für Human Rights Watch


Für die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch hat die New Yorker Dependance von JWT eine Installation in der dortigen Grand Central Station aufgebaut. Sie zeigt ein riesiges Gefängnis, das aus 200 Miniatur-Zellen besteht. Jede Zelle zeigt das Foto eines politischen Gefangenen in Burma. Die Gitterstäbe der kleinen Räume bestehen aus Stiften. Die Passanten konnten die Gefangenen "befreien", in dem sie einen dieser Stifte entfernten, um damit ihren Namen auf einer Unterschriftenliste zu verewigen. Die Ausbeute auf Kreativfestivals bislang: Gold beim ADC New York, Grand Prix beim Clio und gerade gab's einen Black Pencil beim D&AD in London.

Santo "A Brief History" für Diesel


Diesel ist für seine ungewöhnlichen Kreationen bekannt. Auch die Kampagne 2011 steht dem erfolgreichen "Be stupid"-Auftritt in nichts nach. Für die neue Kampagne lässt das Jeanslabel seine Protagonisten auf einer einsamen Insel stranden - ähnlich wie in der bekannten TV-Serie "Lost". Der Auftritt, der Online, Print, Events und Outdoor umfasst, ist das Erstlingswerk von Santo in Buenos Aires, der globalen Diesel-Leadagentur für 2011.

Zurück zum Cannes-Special

Meist gelesen
stats