Cannes 2006: Weniger Einreichungen aus Deutschland

Dienstag, 30. Mai 2006
-
-

Die deutschen Agenturen beteiligen sich in diesem Jahr deutlich zurückhaltender am internationalen Werbefestival in Cannes. Mit 1916 Arbeiten stellen sich rund 17 Prozent weniger Beiträge aus Deutschland dem internationalen Vergleich. Ein Grund dürfte der Teilnahmeverzicht der Hamburger Agentur Springer & Jacoby sein, die im letzten Jahr noch rund 9 Prozent aller deutschen Einsendungen beisteuerte. Trotz des Rückgangs liegt Deutschland immer noch auf Platz vier der Top-Einsendenationen - hinter den USA, Brasilien und England. Insgesamt gehen in diesem Jahr 24.862 Arbeiten aus 81 Ländern ins Rennen. Das entspricht einem Plus von 12,5 Prozent. Das Cannes-Festival findet vom 18. bis 24. Juni statt. mam
Meist gelesen
stats