Cannes: 10 Direct Lions gehen nach Deutschland

Montag, 22. Juni 2009
Sieht Nachholbedarf: Juror Roman Kretzer
Sieht Nachholbedarf: Juror Roman Kretzer

Wenngleich deutsche Agenturen bei den Cannes Lions in diesem Jahr bisher nicht gerade zu den Abräumern gehören – in der Kategorie Direct kann sich das Ergebnis sehen lassen. Zehn Löwen gehen an hiesige Werber. DDB und Lukas Lindemann Rosinski (LLR) sicherten sich jeweils eine silberne und drei bronzene Trophäen. Beide Silberlöwen gehen an Arbeiten im Bereich Automobil – DDB Berlin punktete mit dem „Navigation Letter“ für Volkswagen, LLR gelangte mit dem „Folder Mailing“ für Mercedes-Benz Sprinter zu Ruhm und Ehre.   Darüber hinaus sorgten die „Lego Codes“ (Kunde: Mytoys.de) für das gute Abschneiden der Hamburger Agentur. Die Arbeit wurde von der Direct-Jury in drei Unterkategorien mit Bronze ausgezeichnet. Neben DDB und LLR sind Jung von Matt Hamburg und Serviceplan München die deutschen Löwengewinner in der Kategorie Direct. An beide Agenturen geht je einmal Bronze.

Trotz des vergleichsweise guten Abschneidens ihrer Kollegen sehen die deutschen Juroren Roman Kretzer und Walter Plötz Nachholbedarf. „Wir denken noch viel zu wenig international“, kritisiert Plötz. Die hohe Qualität der Einreichungen habe gezeigt, dass der Bereich Dialogmarketing weltweit ein Maß an Vernetzung erreicht habe, in dem es jetzt auch für Deutschland gelte mitzuspielen. „Dafür müssen wir unser Schubladendenken aufgeben“, so Kretzer. Insgesamt hat die Direct Jury unter Vorsitz von David Sable, Vice Chairman und COO bei Wunderman in New York, 50 Löwen vergeben – bei 1364 Einreichungen eine Quote von knapp 3,7 Prozent.

Alles auf einen Blick

Alles auf einen Blick
Alle Nachrichten und Bilder vom Werbefestival in Cannes gibt es im großen Cannes-Special von HORIZONT.NET.

Genauso viele Medaillen wie Deutschland kann sich nur Belgien aufs Direct-Konto schreiben. Allerdings fällt das Ergebnis nach Punkten hier besser aus. Belgische Agenturen gewinnen in der Wettbewerbssparte viermal Gold, zweimal Silber und viermal Bronze. Australien belegt nach Anzahl der Awards Platz 3 im Nationenranking der besten Direktmarketer, unter den acht Löwen tummelt sich hier jedoch neben drei goldenen, einem silbernen und drei bronzenen auch ein Grand Prix.

Der Best of Show Award geht an die bereits hochdekorierte Kampagne „Best Job in the World“, die die Agentur Cummins Nitro in Brisbane für das Tourismusdepartement Queensland entwickelt hat (siehe beef Cannes Report). jf
Meist gelesen
stats