CSU steigt mit weiteren sechs Neukunden bei Münchner Piloten ein

Freitag, 26. April 2013
Geschäftsführer Oliver Roth meldet für Pilot München 40 Prozent mehr Umsatz
Geschäftsführer Oliver Roth meldet für Pilot München 40 Prozent mehr Umsatz

Pilot München meldet für 2013 nicht nur sieben neue Kunden, sondern auch die beste Bilanz seit Bestehen der Mediaagentur. Laut eigenen Angaben stand bei der inhaberführten Agentur 2012 ein Umsatzwachstum von nahezu 40 Prozent in den Büchern. Ebenso erfolgreich ging es bislang auch in den ersten Monaten dieses Jahres weiter. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stieg der Umsatz um mehr als 20 Prozent. Dazu beigetragen haben sieben Etatgewinne, die die bayerischen Piloten für sich verbuchen können. Dabei handelt es sich um das Mandat der CSU, mit der Pilot in den bislang modernsten Wahlkampf ziehen will, wie es in der Pressemitteilung heißt. Neu an Bord ist außerdem den Joghurthersteller Bauer, für den Pilot München nach dem Online-Etat nun auch das TV-Budget betreut und eine integrierte Bewegtbildkampagne entwickelt hat. Weiteres Neugeschäft bringen der deutsche Touristikanbieter Holidayinsider, der Verlag Gräfe und Unzer sowie das Modelabel Betty Barclay, wofür Pilot Konzepte für die digitale Kommunikation entwirft.

Neu auf der Kundenliste steht auch die HbbTV-Kampagne von Media Broadcast, die von Pilot umgesetzt wird, und der Mediaetat der Molkerei Meggle. "Kunden schätzen unseren Manufakturansatz", erklärt Oliver Roth. Gemeinsam mit Jens Merheim führt er das Münchner Pilot-Büro, das zu der inhabergeführten Agenturgruppe Pilot Hamburg gehört. ejej
Meist gelesen
stats