CI-Etat: BMW wechselt von Interbrand zu Becc

Freitag, 29. Januar 2010
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

BMW Becc Interbrand Autobauer Pitch Millionenetat Etathalter


Der Münchner Autobauer BMW wechselt seine Agentur im Bereich Corporate Identity aus. Nach Informationen von HORIZONT.NET hat sich im Pitch um den Millionenetat die Münchner Agentur Becc durchgesetzt. Die Information wird von einer Konzernsprecherin bestätigt. Das Nachsehen hat damit unter anderem der langjährige Etathalter Interbrand. Für die Omnicom-Tochter war BMW ein wichtiger Kunde. Insgesamt waren fünf Agenturen an dem Pitch beteiligt.

Das Mandat für Becc  umfasst alle Marken des Konzerns, darunter BMW und Mini. Außerdem soll die Agentur eine neue BMW-Submarke entwickeln. Unter deren Namen soll Mitte des Jahrzehnts ein sogenanntes Megacity Vehicle auf den Markt kommen. Das Fahrzeug wird derzeit von der Organisationseinheit "Project i" bei BMW entwickelt. Wie die neue Submarke heißen wird, ist noch nicht entschieden. Sie soll eigenständig vermarktet werden. mam  
Meist gelesen
stats