Butter startet tierischen Wahlkampf

Montag, 10. August 2009
-
-

Die Agentur Butter schickt Tiere ins Rennen ums Bundeskanzleramt. Die Berliner Niederlassung der Kreativschmiede, die auch für die SPD im Bundestagswahlkampf tätig ist, schuf für den Naturschutzbund Deutschland (Nabu) eine fiktive Partei mit Tieren als Kandidaten. Die Spitzenleute der Liste Pro Natur heißen Laubfrosch, Wolf, Feldhamster und Gänsegeier. Ihre politischen Forderungen kommunizieren sie in einer integrierten Kampagne, die Plakate, Infomaterial, Guerilla-Aktionen und die Website Liste-pro-Natur.de umfasst. "Tiere sind von politischen Entscheidungen genauso betroffen wie Menschen. Was liegt also näher, als bedrohte Tiere kandidieren zu lassen", erklärt Michael Preuß, Kreativgeschäftsführer von Butter. brö
Meist gelesen
stats