Butter holt sich Bauer-Etat zurück

Donnerstag, 09. September 2010
Oliver Lehnen, Frank Stauss und Rolf Schrickel (v.l.)
Oliver Lehnen, Frank Stauss und Rolf Schrickel (v.l.)

Wiedersehen macht Freude: Nach drei Jahren Trennung haben die Düsseldorfer Agentur Butter und die Privatmolkerei Bauer wieder zusammengefunden. Das Kreativhaus um die Geschäftsführer Rolf Schrickel, Frank Stauss und Oliver Lehnen hat sich den Etat  des Unternehmens mit Sitz in Wasserburg am Inn für die klassische Kommunikation ohne Pitch zurückgeholt. Im September 2007 hatte sich der Molkereiproduktehersteller umorientiert und dem Butter-Ortskonkurrenten Brand Lounge nach einem Pitch, an dem auch Butter teilgenommen hatte, den Vorzug gegeben.

"Mit Bauer haben wir wieder einen langjährigen Kunden an Bord, der eng mit der Geschichte der Agentur verbunden ist", so die Agenturchefs. Bauer-Marketingleiter Jens Fischer kommentiert die Wiedervereinigung folgendermaßen: "Das Verständnis der Agentur Butter für die Marke Bauer und die damit verbundene Kreativstrategie hat mich völlig überzeugt. Ich freue mich sehr auf die Fortsetzung der langjährigen Partnerschaft." Auf Projektbasis hatten die beiden in den knapp drei Jahren nicht miteinander gearbeitet, wie damals vermeldet.

Erste Ergebnisse der erneuerten Zusammenarbeit werden ab Januar 2011 zu sehen sein. Dann will die Molkerei eine neue Imagekampagne starten. Vor wenigen Tagen hatte sich Butter den Etat des Elektronikhändlers Pro Markt gesichert. Weitere Kunden der Agentur sind Das Örtliche, Echter Nordhäuser (Rotkäppchen-Mumm) oder Arag. jm
Meist gelesen
stats