Butter erhält Nachschlag vom Gesundheitsministerium

Donnerstag, 08. Mai 2008
Butter-Geschäftsführer Oliver Lehnen, Frank Stauss und Rolf Schrickel (v.l.)
Butter-Geschäftsführer Oliver Lehnen, Frank Stauss und Rolf Schrickel (v.l.)
Themenseiten zu diesem Artikel:

Butter BMG Berlin Düsseldorf Nachschlag A&B One Pitchdurchgang


Die Agentur Butter mit Sitz in Düsseldorf und Berlin baut ihr Geschäft mit dem Bundesgesundheitsministerium aus. Neben dem Bereich Pflegeversicherung, den sich Agentur bereits Ende Februar sichern konnte, haben die Kreativen nach einem zweiten Pitchdurchgang nun auch den Werbeetat für das Thema Prävention gewonnen. Hier war die erste Pitchrunde ohne Ergebnis geblieben. Die jetzt noch engere Bindung an das Gesundheitsministerium führt dazu, dass Butter die Arbeit für den Verband der privaten Krankenversicherung (PKV) aufgibt. Der Verband ist bereits auf der Suche nach einem neuen Betreuer. Diese soll im 2. Halbjahr abgeschlossen werden.

PR-seitig liegt das Mandat für den Bereich Prävention weiterhin beim Etathalter A&B One. Beim Thema Pflege ist dagegen ebenfalls seit Ende Februar die Agentur Zum goldenen Hirschen in Berlin für die PR-Betreuung des Ministeriums zuständig.

Behauptet hat sich Butter darüber hinaus bei der SPD. Die Agentur hat mit dem Parteivorstand gerade einen Vertrag über die Betreuung bei den 2009 anstehenden Bundestags abgeschlossen. Butter war bereits für die Kampagne der SPD im Bundestagswahlkampf 2005 zuständig. mam

Meist gelesen
stats