Burger King plant Media-Review in einigen europäischen Märkten

Donnerstag, 31. Januar 2013
Initiative muss um Mediaetat von Burger King bangen
Initiative muss um Mediaetat von Burger King bangen

Die Fastfood-Kette Burger King überprüft offenbar seine Media-Dienstleister in einigen europäischen Märkten. Laut Presseberichten von britischen Fachmedien handelt es sich dabei um ein Budget in Höhe von 46 Millionen Euro (40 Millionen Pfund).

Der Pitch soll in Großbritannien, Norwegen, Spanien, Schweden und Dänemark anstehen, wo mit Ausnahme von Norwegen die Interpublic-Tochter Initiative für den Frittenkonzern arbeitet. In Deutschland hält Mediacom aus der Group M den Etat von Burger King. Wie aus Agenturkreisen zu hören ist, ist das deutsche Mediabudget wohl nicht Teil des anlaufenden Pitches. ejej
Meist gelesen
stats