"Booking.yeah": Wie Wieden+Kennedy perfekte Urlaubsmomente inszeniert

Donnerstag, 24. Januar 2013
-
-

Eine Luxus-Suite mit Blick auf den endlosen Ozean, ein traumhafter Bungalow direkt am feinen weißen Sandstrand, Meeresfrüchte und Champus bis zum Abwinken - das Produktversprechen, mit dem Bookings.com demnächst im US-Fernsehen um Kunden buhlt, dürfte wohl bei so ziemlich jedem Verbraucher akutes Fernweh auslösen. Der TV-Spot zeigt auf eindrucksvolle Weise die Angespanntheit eines jeden Urlaubers, bevor er zum ersten Mal die Tür der Unterkunft öffnet, in der er in den kommenden Wochen seinen heiß ersehnten (und nicht selten teuer bezahlten) Jahresurlaub verbringen wird. Und die große Erleichterung, mit der Buchung auf Bookings.com wirklich alles richtig gemacht zu haben.
Der TV-Spot, den Wieden + Kennedy in Amsterdam für das Hotelreservierungsportal von Priceline.com entwickelt hat, ist Kernelement der ersten Imagekampagne in der Historie von Bookings.com. Der 60-Sekünder, der von der in Schweden gegründeten und inzwischen auch in Los Angeles ansässigen Filmemacher-Allianz Traktor produziert wurde, wird zunächst Online zu sehen sein und schrittweise im US-Fernsehen sowie in den Kinos anlaufen.

Besonders wird der Spot auch durch den originellen Einsatz des Unternehmensnamens. Denn das Wort "booking" wird in dem Spot als Adjektiv benutzt, um dem Triumph-Gefühl der höchst zufriedenen Kunden Ausdruck zu verleihen. Dass "booking" bei Sprüchen wie "You got it booking right" oder "It doesn´t get any booking better than this" das Wort "fucking" ersetzt, macht die Kampagne nur emotionaler. Der TV-Spot wird zusätzlich in kürzeren Versionen von 30 und 15 Sekunden Länge ausgestrahlt. Für den Mediaeinkauf ist Wieden+Kennedy New York zuständig. mas
Meist gelesen
stats