Bolloré kassiert herbe Niederlage bei Aegis-Hauptversammlung

Mittwoch, 14. Juni 2006
Vincent Bolloré: Seine Kandidaten wurden abgeschmettert
Vincent Bolloré: Seine Kandidaten wurden abgeschmettert
Themenseiten zu diesem Artikel:

Vincent Bolloré Hauptversammlung


So leicht wie die Pariser Havas-Holding lassen sich die Aktionäre der Londoner Aegis offensichtlich nicht von Vincent Bolloré überrumpeln. In der heutigen Hauptversammlung wurden die zwei von ihm nominierten Kandidaten für den Verwaltungsrat mit 58 Prozent der Gegenstimmen abgeschmettert.

Da Bolloré größter Einzelaktionär und Chairman von Havas ist, machte das Aegis-Board im Vorfeld der Aktionärsversammlung gegen den als Firmenjäger verschrie­nen Franzosen mobil. Daher half es ihm auch nicht, in einer Ansprache vor den versammelten Aegis-Aktionären an deren Sinn für Fairness zu appel­lie­ren. Mit 29,12 Prozent der Aegis-Aktien ist er zwar größter Sharehol­der, aber seine Bekräftigung, dass seine beiden Board-Direktoren „völlig unabhängig sind“, war für viele nicht überzeugend.

Für die Aegis-Führung stellt sich nun wieder „Business as usal“ ein und man stehe nach wie vor für „einen offenen und ehrlichen Dialog mit all unseren Aktionären bereit, einschließlich der Group Bolloré“. ejej
Meist gelesen
stats