Böse Überraschung: VW und Almap BBDO animieren zum Schulterblick

Mittwoch, 19. Juni 2013
-
-


Volkswagen und sein Faible für die Schreck-Momente: Nach dem preisgekrönten "Don't Make Up And Drive"-Spot von DDB Tribal und dem Unfall-Commercial für den Passat von Deutsch dürfte auch dem Letzten klar sein, dass die Automarke sein Publikum gerne erschaudern lässt - zumindest für einen Augenblick. Almap BBDO, São Paulo, darf für VW in Brasilien jetzt noch einmal nachlegen und schockt mit gleich drei Werbespots. In jedem der drei Commercials ist jeweils ein Protagonist zu sehen, der zuhause in einer alltäglichen Situation vor einem Spiegel steht. Schaut derjenige kurz vom Spiegel weg und anschließend wieder hinein, erlebt er eine unangenehme Überraschung. Die 30-Sekünder schließen mit der Botschaft "Vorsicht vor dem Motorradfahrer (bzw. dem LKW-Fahrer bzw. der Dame mit dem Motorroller), der aus dem Nichts kommt." Denn so wie die Menschen in den Werbespots erschrecken, dürfte es auch betroffenen Autofahrern gehen, die durch das Missachten des Schulterblicks einen Unfall verursachen.

Mit der Kampagne bewirbt der Automobilhersteller seine "Side Assist"-Technologie, die den Fahrer beim Spurwechsel vor Fahrzeugen im "toten Winkel" warnt. Der Assistent erfasst potenzielle Gefahren durch zwei Radarsysteme im Heck, angezeigt werden sie dem Fahrer durch eine je nach Bedarf blinkende LED-Leuchte im Seitenspiegel.

Bei Almap BBDO zeichnen die General Creative Directors Marcello Serpa und Luiz Sanches sowie Renato Simões, Marcos Medeiros, André Kassu und Bruno Prosperi (alle Creative Directors) verantwortlich. Die Produktion der Clips übernahm Paranoid BR, São Paulo, Regie führte Dulcídio Caldeira. Die Musik kommt von A9 Audio, São Paulo. tt

Mobilnutzer sehen das Video unter: http://youtu.be/7hybTBqz9EY



Meist gelesen
stats