BoB-Award: Ogilvy One, Agentur am Flughafen und Wunderman dominieren Shortlist

Montag, 31. Januar 2011
BoB-Juryvorsitzender Michael Koch
BoB-Juryvorsitzender Michael Koch

Die Jury für den 13. BoB Best of Business-to Business-Award hat getagt: Insgesamt schafften es 36 der 218 eingereichten Arbeiten auf die Shortlist. Die meisten Plätze, nämlich fünf, konnte sich Ogilvy One sichern. Agentur am Flughafen ist mit vier Nominierungen vertreten, Wunderman mit drei. Auf je zwei Shortlistplatzierungen kommen RTS Rieger Team, Publicis, Red Urban, Scholz & Volkmer, Demner Merlicek & Bergmann und The Brand Union. Je einmal setzte die Jury Arbeiten von Scholz & Friends, Bohm und Nonnen, Change Communication, Antwerpes A, Groothuis Lohfert Consorten, Heye & Partner, TBWA, Liquid, Trio Group, Bernstein, JWT Hamburg und Die Wilde Ehe der Werbung auf die Liste. Alle Arbeiten zeigt der Kommunikationsverband in einem Video.

Die Jury tagte bei Siemens in Berlin
Die Jury tagte bei Siemens in Berlin
Insgesamt sichtete die 36-köpfige Jury unter dem Vorsitzenden Michael Koch (GKK Dialog Group) Kampagnen in acht Kategorien: Integrierte Kommunikationskampagne, Corporate Publishing, Dialogmarketing und Verkaufsförderung, Anzeigen und Beilagen, Multimedia- und digitale Anwendungen, Public Relations / Interne und Kommunikation, Live-Communication und Messen sowie Credentials. "Die stärkste Kategorie Dialog & VKF" war gleichzeitig auch die mit dem höchsten Niveau. Hier war besonders gut zu sehen, dass B-to-B Kommunikation immer unterhaltender und emotionaler wird", so Koch gegenüber HORIZONT.NET. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl der Einreichungen leicht: Damals gingen 204 Arbeiten ins Rennen.

Die Preisverleihung findet am 14. April in Frankfurt statt. Kartenbestellungen nimmt die Bundesgeschäftsstelle des Kommunikationsverbands entgegen. Der BoB-Award fließt mit dem Bewertungsfaktor 2 in das HORIZONT-Kreativranking ein. jm
Meist gelesen
stats