Bildergalerie: Gillette startet Kampagne gegen Stoppelbärte

Donnerstag, 24. April 2008
-
-

Dreitagebärte machen sexy - von wegen! BBDO Düsseldorf hat für den Gillette Fusion Rasierer eine integrierte Kampagne entwickelt, die zeigen soll: Nur rasiert kommt man ans Ziel. Die Motive zeigen Kussszenen aus Kinoklassikern wie "Casa Blanca" oder "Vom Winde verweht", die augenzwinkernd verfremdet wurden. Der stoppelbärtige Rhett Butler beispielsweise darf seine Scarlett nicht leidenschaftlich küssen, sondern muss sich mit einem warmen Händedruck begnügen. "No Fusion, No Kiss" lautet der passende Claim.

Neben Print- und Outdoor-Auftritt umfasst die Kampagne ein Online-Portal, auf dem User ein interaktives Kusstraining absolvieren und ein fiktives Kussdiplom erwerben können. Vorausgegangen war der Kampagne eine Promotionaktion, bei der - je nach Stand der Rasur - Küsse oder aber Handschläge inklusive Gillette Fusion Rasierer verteilt wurden. jf
Meist gelesen
stats