Biblisches Weihnachts-Shopping: Unicef gibt Tipps für das heilige Fest

Mittwoch, 12. Dezember 2012
-
-

Mal wieder gähnende Langeweile unter dem Weihnachtsbaum? Krawatten, Socken, Parfum - gerade zur besinnlichsten Zeit des Jahres zeigen sich die Menschen häufig besonders unkreativ. Ganz das Gegenteil ist die Kampagne von der schwedischen Agentur Forsman & Bodenfors und ACNE Production für das UN-Kinderhilfswerk Unicef. In der Hauptrolle: Die drei heiligen Könige beim Geschenke-Shopping in Bethlehem. Die Message ist eindeutig: Schenkt nur, was tatsächlich gebraucht wird - zum Beispiel Medikamente für Menschen in der Dritten Welt. Der 45-sekündige Spot "Three Wise Men" von Unicef Schweden spielt im Jahre 0 und zeigt die heiligen drei Könige Kaspar, Melchior und Balthasar auf einem Basar in Jesu Geburtsort Bethlehem. Die drei Weisen aus dem Morgenland suchen Mitbringsel für das neugeborene Christuskind, sind aber ebenso einfallslos wie viele Menschen 2000 Jahre später. "Warum muss es so schwierig sein? Ich schenke ihm einfach Gold, dann kann er sich kaufen, was er möchte", sagt zum Beispiel Melchior und Balthasar fügt nur mäßig weise hinzu: "Man kann nie genug Weihrauch haben". Auch Kaspar rätselt hin und her, bis er sich schließlich auf Myrrhe festlegt, ohne zu wissen, was das eigentlich genau ist ("Vielleicht ist es ja das, was Kinder mögen").

Die Kampagne umfasst drei Spots, die 2012 in Schweden und Dänemark im Fernsehen, Radio und online laufen sollen, in Finnland bislang nur im Internet. Ihre Botschaft: "Beenden Sie eine 2000 Jahre alte Tradition: Schenken Sie nur, was tatsächlich gebraucht wird". Unicef schlägt vor, für 72 schwedische Kronen (etwa 7,50 Euro) Polio-Impfstoff oder für 244 Schwedische Kronen (etwa 28 Euro) Entwurmungstabletten zu kaufen.

Auf die Rückgabeorgie nach Weihnachten spielt der zweite Spot, diesmal 23 Sekunden lang, an, der erst nach Heiligabend im schwedischen Fernsehen laufen soll. Er zeigt die Jungfrau Maria, die die geschenkte Myrrhe auf dem Basar umtauschen möchte  - leider besitzt sie keine Quittung für das unpassende Geschenk.

Verantwortlich für die Unicef-Kampagne ist die Göteborger Büro von Forsman & Bodenfors. Die Produktion übernahm ACNE Production aus Stockholm, die Regie am Drehort in Marroko führte Tomas Skogin. ACNE wird in Deutschland von der Hamburger Agentur Tempomedia vertreten. Im Rahmen der gemeinsamen Zusammenarbeit entstanden bereits Kampagnen für Audi, Gothaer Versicherung sowie Jägermeister. Fabian Müller
Meist gelesen
stats