Berühren erlaubt: Skittles und BBDO kreieren Nachfolger des vergoldeten Cannes-Spots

Mittwoch, 21. März 2012
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

Cannes BBDO Germany Messlatte Toronto YouTube Carlos Moreno



Die Messlatte liegt hoch: Gleich zwei goldene Cannes-Löwen in den Kategorien Cyber und Film konnte BBDO Toronto 2011 mit seinem Spot "Katze" für die Kaubonbon-Marke Skittles gewinnen. Mit dem Clip der Youtube-Kampagne "Touch the Rainbow" wurde der Nutzer selbst Teil des Auftritts. Jetzt legt die kanadische Agentur mit fünf neuen Spots nach. Und die stehen der Absurdität des Auftaktclips in nichts nach. Die Mechanik ist die gleiche, die Protagonisten dagegen skurriler. Ein Sprecher aus dem Off fordert den User dazu auf, seinen Finger auf einen roten Skittle am Computerscreen zu legen. Die Prophezeihung: "Dein Finger wird etwas berühren, was es zuvor noch nie berührt hat." Nach jeweils fünf Sekunden startet das Video mit den unterschiedlichen Hauptdarstellern: ein Zyklopen-Arzt, ein Werwolf-Baby, eine junge Prinzessin, ein tennisspielender Zombi und Bigfoot.

Auf Agenturseite verantworten die beiden Creative Directors Carlos Moreno und Peter Ignazi die Fortsetzungskampagne. Von ihnen stammt auch der hochdekorierte Katzenspot. Die Cannes-Jury lobte diesen im Vorjahr vor allem wegen seiner Einfachheit und Interaktivität. Der damalige Auftritt, zu dem zum Beispiel auch die beiden Spots "Cage Cop" und "War Finger" gehören, habe den langjährigen Claim "Taste the rainbow" neu interpretiert, so die Jurybegründung. jm







Meist gelesen
stats