Berliner Studenten spenden Talent

Mittwoch, 13. Oktober 2004

Studenten der Berliner Hochschulen haben sich zum Forum für Sozialmarketing zusammengeschlossen und den Wettbewerb "Brutto-Sozial-Preis" ins Leben gerufen. Bewertet werden Kommunikationskampagnen, die studentische Teams für Non-Profit-Organisationen entwickeln. Die Auftaktveranstaltung findet am 23. Oktober in der Aula der Universität der Künste statt. Innerhalb der folgenden sieben Wochen werden zehn ausgewählte Non-Profit-Projekte von jeweils fünf Studenten bearbeitet. Unter anderem nehmen die Deutsche Kinderhilfe, der Lesben- und Schwulenverband und der Weltfriedensdienst teil. Unterstützt werden die Teams von Sozialmarketing-Experten aus Theorie und Praxis.

Auf der Abschlussveranstaltung am 18. Dezember 2004 werden die Kampagnen vor einer namhaften Jury präsentiert und das Gewinnerteam mit dem Brutto-Sozial-Preis 2004 ausgezeichnet. Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft von Gesine Schwan, Präsidentin der Europa-Universität Viadrina Frankfurt/Oder, André Schmitz, Chef der Berliner Senatskanzlei und Lothar Romain, Präsident der Universität der Künste Berlin. Weitere Informationen: www.forum-sozialmarketing.de. si
Meist gelesen
stats