Berlin School of Creative Leadership öffnet ihre Pforten

Montag, 18. September 2006

Am heutigen Montag startet an der Berlin School of Creative Leadership der erste internationale MBA-Studiengang für Führungskräfte aus dem Kreativ-Bereich. Der erste Jahrgang des MBA in Creative Leadership ist international besetzt. Die 20 Teilnehmer - Kreativdirektoren, Programmleiter und Agenturchefs - kommen aus zehn verschiedenen Ländern. Das Durchschnittsalter liegt bei 39 Jahren. Mit Ralf Zilligen, CCO von BBDO Düsseldorf, und Matthias Schmidt, Geschäftsführer Scholz & Friends Hamburg, nehmen auch zwei Deutsche an dem Programm teil. Voraussetzung für die Zulassung waren ein erster Studienabschluss und mehrjährige Berufserfahrung, auch in Führungspositionen.

Das MBA-Studium erstreckt sich über 18 Monate. In dieser Zeit werden die Teilnehmer in sechs zweiwöchigen Präsenzphasen in Berlin, London, Chicago, New York und Tokio in Management und Leadership ausgebildet. Absolventen erhalten den international anerkannten Titel des Master of Business Administration (MBA).

Kooperationspartner des Studiengangs sind das Media Management Center an der Northwestern University und D&AD.

Die Berlin School of Creative Leadership wurde 2004 durch die Initiative des Art Directors Club Deutschland in Zusammenarbeit mit der privaten Steinbeis-Hochschule in Berlin gegründet. Ziel ist, das international führende Ausbildungsinstitut für Führungskräfte in kreativen Branchen zu werden. ems

Meist gelesen
stats