Berlin Cameron/Red Cell bootet McCann bei Coca-Cola aus

Freitag, 07. Februar 2003
Themenseiten zu diesem Artikel:

Berlin Red Cell Coca-Cola WPP Interpublic USA Deutschland


Coca-Cola hat die New Yorker WPP-Agentur Berlin Cameron/Red Cell offiziell zu seiner neuen US-Agentur für den Coca-Cola-Classic-Etat berufen. Bislang wurde das auf knapp 300 Millionen US-Dollar geschätzte Budget von McCann-Erickson betreut. Berlin Cameron/Red Cell kreierte zwar bereits die aktuelle Marketingoffensive mit dem Slogan "Coca-Cola...Real", dies geschah jedoch in Kooperation mit der weltweiten Leadagentur McCann-Erickson. Die Interpublic-Tochter soll in den USA weiterhin beratend für den Getränkekonzern tätig sein. In anderen Märkten werden die Agenturbeziehungen zunächst unverändert bleiben. In Deutschland zeichnet die McCann-Erickson-Dependance in Düsseldorf für die Marke Coca-Cola verantwortlich.
Meist gelesen
stats