Bentley fährt auf PHD ab

Montag, 18. Juni 2012
PHD sichert sich globalen Mediaetat von Bentley
PHD sichert sich globalen Mediaetat von Bentley

Der britische Automobilhersteller Bentley Motors hat sein weltweites Mediabudget bei den Medianetzwerk von PHD konsolidiert. Der Etat, der weltweit bei rund 19 Millionen Euro liegt, wird von dem Londoner Büro der Mediaagentur international gesteuert. Für den Kunden aus dem absoluten Luxussegment, wenn es um Autos geht, wird PHD die Mediaplanung und -beratung sowie den Einkauf der entsprechenden Werbeplätze übernehmen.

In Deutschland wird dafür das Frankfurter Büro von PHD verantwortlich sein. Hierzulande wirbt Bentley Motors für seine Nobelkarossen vor allem in den Print- und Online-Medien. Das deutsche Mediabudget liegt bei rund einer Million Euro.

Durch die Konsolidierung der weltweiten Mediaspendings bei PHD will Marketing und Product Director Stefan Buescher "die Marke Bentley sowohl in den bestehenden als auch den Schwellenmärkten stärken".

Trotz der weltweiten Rezession konnte der britische Konzern mit Hauptsitz in Crewe den Absatz seiner Luxusautos im vergangenen Jahr um 37 Prozent steigern. Im ersten Qual dieses Jahres stieg der Verkauf der Bentley-Modelle sogar um 47 Prozent. PHD ist Teil der Omnicom Media Group, wo der Mutterkonzern Omnicom auch sein zweites Medianetwork OMD angesiedelt hat. ejej
Meist gelesen
stats