Benetton startet weltweite Kampagne gegen die Hungersnot

Donnerstag, 13. Februar 2003

Der italienische Bekleidungshersteller Benetton startet gemeinsam mit dem World Food Programme, einer Organisation der Vereinten Nationen, eine weltweite Anzeigenkampagne gegen die Hungersnot. Die in typischer Benetton-Manier aufgenommenen Bilder zeigen Menschen aus Dritte-Welt-Ländern wie Afghanistan, Kambodscha und Sierra Leone. Dabei weisen die Fotos nicht nur auf die Hungersnot in diesen Ländern hin, sondern auch auf politische Missstände wie Gewalt, mangelnde Ausbildung oder fehlende Arbeitsplätze.

Für den internationalen Einsatz der Kampagne in rund 30 Ländern der Welt ist eine Investition von über 15 Millionen Euro vorgesehen. Der Auftritt ist Teil eines umfassenden Projektes zum Thema Nahrung, das von der Benetton Kommunikationsagentur Fabrica geplant und realisiert wird und zu der weitere Initiativen gehören. So beispielsweise das Magazin "Colors 54 Food", in dem alle Geschichten und Themen zur Kampagne näher ausgeführt sind. Die Aufnahmen für die Kampagne stammen von dem Fotografen James Mollison, der zum Fabrica-Team gehört.
Meist gelesen
stats