Bedrohliches Szenario: Wie Felix & Lamberti nichtsahnende Reisende ins Schwitzen bringt

Mittwoch, 13. Februar 2013
Felix Schulz (l.) und René Lamberti (Foto: Felix & Lamberti)
Felix Schulz (l.) und René Lamberti (Foto: Felix & Lamberti)

Vor einem Jahr hatten sich die beiden Ex-Kreativen von Kolle Rebbe und Razorfish, Felix Schulz und René Lamberti, mit ihrer Agentur Felix & Lamberti selbständig gemacht. Jetzt präsentieren die beiden ihre erste eigene große Arbeit unter dem neuen Namen. Und die hat es in sich: Bei dem Marketingstunt für Nivea sind ahnungslose Fluggäste ganz schön ins Schwitzen gekommen. Eine solche Szene lässt keinen kalt: Nichtsahnend sitzt man am Flughafen-Gate. Wartet, dass das Boarding endlich beginnt. Plötzlich prangt das eigene Bild als Fahndungsfoto auf der Titelseite einer Zeitung. Doch damit nicht genug: Per Lautsprecherdurchsage warnt die Flughafenleitung vor der eigenen Person, ein TV-Nachrichtensprecher gibt eine Personenbeschreibung durch. Und dann baut sich auch noch ein Security-Trupp direkt vor einem auf. Und erst, als die Sicherheitsmänner ihren mitgebrachten silbernen Koffer öffnen, löst sich das bedrohliche Szenario auf.

Mit dem amüsanten Auftritt der Hamburger Kreativen unterstützt Nivea den Launch seines "Stress Protect Deos", das seit Mitte Januar auf dem Markt ist. Laut der Beiersdorf-Marke soll es gegen stressbedingtes Schwitzen wirken. Schulz und Lamberti haben das Online-Video in Zusammenarbeit mit der Produktionsfirma Jotz realisiert. Regie führte Wefilm.

Für den Dreh haben die beiden Hamburger auf echte Fluggäste gesetzt, wie Schulz gegenüber HORIZONT.NET noch einmal betont. Er und Lamberti hatten die Möglichkeit, sich in einem Briefing zu präsentieren. Schulz: "Nivea suchte nach einer Agentur, die Ideen für ungewöhnliche Ansätze hat." Mittlerweile beschäftigt Felix & Lamberti fünf feste freie Mitarbeiter. Weitere Projekte sind bereits in der Pipeline, auch für Nivea könnte demnächst wieder etwas sichtbar werden.

Die Beiersdorf-Marke begleitet den Produktlaunch auch mit einer Kampagne in TV und Print (siehe unten) sowie gezielten digitalen Aktionen. jm
Meist gelesen
stats