Beckenbauer empfiehlt Postbank-Fonds "Fifa WM 2006 Garant"

Donnerstag, 06. November 2003

Nach rund anderthalb Jahren als Postbank-Testimonial wirbt Franz Beckenbauer erstmals für ein Produkt, das ihm regelrecht auf den Leib geschneidert wurde. Es handelt sich dabei um einen speziell zur Fußball-WM 2006 aufgelegten Fonds, der in Firmen investiert, die voraussichtlich von dem Event profitieren werden. Dazu zählen Unternehmen aus der Sportartikel-, Touristik- und Nahrungsmittelbranche, wie Adidas, Coca-Cola, McDonald's und Emirates. Die Kampagne für den "Fifa WM 2006 Garant"-Fonds stammt von der Düsseldorfer Agentur BBDO.

Produziert wurde der TV-Spot, in dem Beckenbauer sein schauspielerisches Talent unter Beweis stellen musste, von Neue Sentimental Film in Hamburg unter der Regie von Christopher Roth. Während Beckenbauer bisher primär als Imageträger für die Postbank fungierte, preist er jetzt erstmals gezielt ein Produkt an. Der Auftritt markiert gleichzeitig den Beginn einer breit angelegten Werbeoffensive zum Engagement der Postbank bei der Fifa und dem Deutschen Fußball-Bund. Ab Anfang 2004 sollen sämtliche Werbemittel des Finanzinstituts mit dem Fifa-Logo versehen werden. Die Postbank als nationaler Förderer der WM 2006 plant neben dem neuen Fonds auch einen WM-Sparplan für Privatkunden sowie eine spezielle Kreditkarte.

Die Kampagne läuft seit Anfang dieser Woche und wird anderthalb Monate lang zu sehen sein. Einen Betrag im mittleren siebenstelligen Bereich investiert das Unternehmen in die TV-Schaltungen. Parallel dazu starten eine Anzeigenkampagne in Publikumszeitschriften sowie VkF-Maßnahmen, die den Abverkauf des Fonds für fußballaffine Privatkunden zusätzlich ankurbeln sollen. bu
Meist gelesen
stats