Bates siegt im Pitch um den Seat-Euro-Etat

Freitag, 27. März 1998
Themenseiten zu diesem Artikel:

Pitch Audi BMW Knaller Volkswagentochter Deutschland DDB


2 Tage nach Audi/BMW der nächste Knaller im Auto-Bereich: Fast neun Monate hatte der Pitch um das auf 156 Millionen Dollar geschätzte Europa-Paket der Volkswagentochter Seat (Deutschland-Budget:geschätzt rund 40 Millionen Mark) gedauert. Jetzt steht fest: Bates Worldwide hat sich gegen FCB Wilkens, Deutschland, Heye & Partner, an der DDB beteiligt ist, und die spanischen Casadevall Pedreno & PRG durchgesetzt. Seat hatte bekanntlich Mitte vergangenen Jahres den Gemeinschaftsvertrag mitWilkens und Casadevall gekündigt. An dem Seat-Pitch hatte zuerst auch die Frankfurter Agentur Saatchi & Saatchi teilgenommen, die allerdings im September aufgrund unterschiedlicher Auffassungen über die künftige kommunikative Ausrichtung der Marke bereits wieder ausgestiegen war. FCB Wilkens hatte sich erst kürzlich den europäischen Etat für den koreanischen Autohersteller Kia geholt und sich damit indirekt gegen den den Seat-Pitch entschieden. Mit Bates hat sich der Volkswagen-Konzern jetzt nach DDB für ein weiteres Network entschieden. Zur Zeit wird darüber spekuliert, ob sich das Unternehmen auch bei Audi für eine Networklösung aussprechen wird.
Meist gelesen
stats