Bartle Bogle Hegarty bangen um Baileys-Etat

Donnerstag, 24. Januar 2008
-
-

Nach britischen Meldungen überprüft Diageo den 40-Millionen-Pfund-Etat von Baileys. Es wird erwartet, dass der Etathalter Bartle Bogle Hegarty (BBH) sich im Pitch gegen die ehemalige Baileys-Agentur JWT beweisen muss. Die weitere Zusammenarbeit der Londoner Agentur mit Diageo scheint gefährdet. In den letzten Jahren war BBH für Werbemaßnahmen rund um die Marken Baileys, Smirnoff und Johnnie Walker verantwortlich. Doch bereits 2006 verloren die Kreativen den mit 20-Millionen-Pfund beworbenen Wodka Smirnoff an JWT. Als Grund für die Neuvergabe des Etats gab Diageo BBH's Kooperation mit Spirituosenhersteller InBev an. Nun bestätigt der englische Mutterkonzern, dass er sich in Gesprächen mit Agenturen befinde und es wahrscheinlich einen Pitch um den Sahnelikör geben werde.

Sollte Diageo eine andere Agentur mit der Kommunikation von Baileys beauftragen, ist die BBH nur noch für Johnnie Walker zuständig. si

Meist gelesen
stats