Bartel, Brömmel, Struck verspricht Kariesbehandlung ohne Bohrer

Dienstag, 09. Juni 2009

Mit einer Kampagne der Hamburger Agentur Bartel, Brömmel, Struck (BBS) macht die Dental Material Gesellschaft DMG auf eine Alternative zur klassischen Kariesbehandlung aufmerksam. Das Hamburger Unternehmen vermarktet mit Icon ein Produkt, das an der Berliner Charité und der Kieler Christian-Albrechts Universität entwickelt wurde. Icon soll bei beginnender Karies die klassische Behandlung mit dem Zahnbohrer überflüssig machen. Unter dem Motto "Bohren? Nein danke!" hat BBS dazu eine integrierte Produkt-Kampagne entwickelt. Nach der Anfang 2009 gestarteten Teaser-Fachkampagne sollen im zweiten Halbjahr auch die Patienten verstärkt angesprochen werden. Dazu entwickelt BBS zurzeit einen Print- und Online-Auftritt, sowie verschiedene Kommunikationsmittel zur Patientenansprache. Erfahrungen im Bereich Pharma-Marketing hat BBS unter anderem durch die Arbeit für Gelomyrtol (Pohl Boskamp), Acuvue (Johnson & Johnson) und Hansaplast (Beiersdorf) gesammelt. si
Meist gelesen
stats