BSUR entwickelt globales 3D-Spektakel für Mini

Freitag, 07. Januar 2011
Szene aus dem Making-Of-Video des aufwendigen TV- und Kinospots
Szene aus dem Making-Of-Video des aufwendigen TV- und Kinospots

Die Amsterdamer Agentur BSUR und ihr Kunde Mini lehnen sich weit aus dem Fenster: Sie versprechen den Kino- und Fernsehzuschauern ab der kommenden Woche ein spektukuläres Werbefilmerlebnis, bei dem die vier wichtigsten Modelle des Kleinwagens aus dem BMW-Konzern (Mini Cooper Convertible, Mini Cooper Clubman, Mini Cooper S und Mini Cooper Countryman) die Hauptrolle spielen.
Bei dem internationalen Film, der zunächst in Deutschland und den USA startet und dann weltweit eingesetzt werden soll, wurde eine innovative 3D-Slowmotion-Technologie eingesetzt, die von Wissenschaftler des MIT (Massachusetts Institute of Technology) entwickelt wurde. Allerdings werden die Fernsehzuschauer nicht in den Genuss dieser Technologie kommen - im TV läuft nur eine hochauflösende 2D-Version.

Schauplatz des aufwendigen Films ist ein vollbesetztes Stadion in Las Vegas. Die Zuschauer verfolgen in gespannter Erwartung, wie ein riesiger Monster Truck abhebt und in Zeitlupe auf eine Mini-Flotte zufliegt. Das Besondere daran ist offenbar die detailreiche Slowmotion-Einstellung, mit der sowohl die Protagonisten auf den Rängen und dem Rasen als auch der Flug des Monster-Trucks dokumentiert werden. Bis dato gibt es von dem Film nur Teaser - das Ende ist also noch nicht bekannt. Diverse Online-Seeding-, und PR-Maßnahmen sollen auf die Kampagne aufmerksam machen und die Spannung anheizen. Auf Facebook gibt es vor dem Filmstart eine breit angelegt Kampagne, bei der nicht nur die Teaserspots gezeigt, sondern auch die Protagonisten des Films in direkten Kontakt mit den Usern treten.

Robert Jitzmark von der Produktionsfirma Camp David führte Regie bei dem Commercial. Er versammelte eine Crew von 120 Mitarbeitern am Set, darunter allein sechs 3D-Spezialisten. Die Drehzeit betrug insgesamt sechs Tage. Auf Facebook wird auch ein Making-Of der aufwendigen Dreharbeiten zu sehen sein. Ausgestrahlt wird der Spot in diversen Formaten und Längen à 90, 60, 30 und 20 Sekunden. bu
Meist gelesen
stats