BSA beauftragt Fahrnholz & Junghans

Dienstag, 15. Februar 2000

Im Pitch um den Etat des internationalen Interessenverbandes Business Software Alliance Europe (BSA) setzte sich die Agentur Fahrnholz & Partner durch. Präsentiert haben die Münchner gegen TBWA, Publicis und Creacom. Der Verband, der sich für den Schutz von Software als geistigem Eigentum einsetzt, will mit einer Aufklärungskampagne das große Volumen an unlizensierter Software eindämmen. Mitglieder der BSA sind unter anderem Adobe Systems, Apple Computer, Corel und Microsoft. Der klassische Auftritt soll im Frühjahr an den Start gehen und wird von Direct-Mailing-Aktionen unterstützt.
Meist gelesen
stats