BMG Entertainment will den Mediaeinkauf konsolidieren

Mittwoch, 06. Oktober 1999

Die Bertelsmann-Tochter BMG Entertainment International will ihren europäischen Mediaeinkauf, der bis zu 150 Millionen Mark schwer ist, bei einer Agentur bündeln. Bisher arbeitete BMG in jedem Land mit unterschiedlichen Mediaagenturen zusammen. In Deutschland zeichnet die Bertelsmann-Tochter Ufa Medianet in Düsseldorf für den Mediaeinkauf verantwortlich. Im Finale des Agenturscreenings, an dem anfänglich ein halbes Dutzend Agenturen teilgenommen hatte, stehen sich Optimum Media Direction (Omnicom), Carat und das WPP-Joint-Venture Mindshare gegenüber. Eine Entscheidung soll im November fallen. Laut Christoph Schmidt, Geschäftsführer von BMG Entertainment Music, hat die Konzentration des Mediaeinkaufs auf eine Agentur Vorbildcharakter für den Bertelsmann-Konzern: "In Europa werden wir versuchen, die Mediaaktivitäten insgesamt stärker zu bündeln." Ausgenommen von der angestrebten Konsolidierung sind jedoch die Tochterfirmen Gruner + Jahr und CLT-UFA, da diese selbst Fernsehzeiten und Anzeigen vergeben und sich daher nicht auf eine Agentur konzentrieren können. Der klassische Auftritt wird weiterhin inhouse gestaltet.
Meist gelesen
stats