BBDO wächst jenseits der Klassik

Mittwoch, 13. April 2005
Zieht positive Bilanz: CEO Olaf Göttgens
Zieht positive Bilanz: CEO Olaf Göttgens

Deutschlands größte Agenturgruppe BBDO zieht für das Jahr 2004 eine positive Bilanz. Laut Angaben der Omnicom-Tochter konnten Umsatz und Ertrag deutlich gesteigert werden. Das Gross Income stieg um 7 Prozent, der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) sogar um 14 Prozent. Die Marge - bezogen auf das Honorarvolumen - dürfte sich im Rahmen der Umsatzrendite von Omnicom bewegen. Diese lag zuletzt bei rund 14 Prozent.

Genaue Unternehmenszahlen darf BBDO aufgrund der Vorgaben von Sarbanes-Oxley und ihrer Muttergesellschaft nicht nennen. Die letzte veröffentlichte Umsatzzahl von BBDO Germany stammt aus dem Jahr 2002. Damals erwirtschaftete die Gruppe ein Gross Income von 316 Millionen Euro.

Zum Wachstum der deutschen BBDO-Gruppe haben vor allem die Bereiche Callcenter/Vertriebslösungen, Public Relations und CRM beigetragen. Hier erwirtschaftet das Unternehmen 54 Prozent seiner Umsätze. Werbung trägt rund 30 Prozent bei. mam

Mehr zu dem Thema in der aktuellen Ausgabe von HORIZONT, die am Donnerstag erscheint.
Meist gelesen
stats