BBDO trennt sich von Leonhardt & Kern

Donnerstag, 08. September 2005

Die bisherige BBDO-Beteiligung Leonhardt & Kern steht ab Anfang 2006 wieder auf eigenen Füßen. Zu diesem Zeitpunkt beendet die deutsche BBDO-Gruppe ihr seit 1996 währendes Engagement bei der Stuttgarter Traditionsagentur. Alleiniger Geschäftsführer und Inhaber wird Kreativchef Uli Weber. Beratungschef Stefan Schraivogel hat die Agentur Ende Juli aus privaten Gründen verlassen, steht aber weiter als Berater zur Verfügung. Weber wird eine neue Gesellschaft gründen, in der die Aktivitäten von Leonhardt & Kern fortgeführt werden. Das Team soll sechs bis acht Kreative umfassen, die bei Bedarf auf den Backoffice-Bereich von BBDO zurückgreifen können. Zu den Kunden der Agentur gehören Unternehmen wie Siedle, Dinckelacker Schwabenbräu, Erlus und VHV Versicherung. Ob sie alle an Bord bleiben, ist noch nicht abschließend geklärt. Laut Weber gibt es jedoch positive Signale für eine Fortsetzung der Zusammenarbeit.

Der Ausstieg von BBDO bei Leonhardt & Kern kommt nicht überraschend. Nach der Gründung eines eigenen BBDO-Campaign-Büros in Stuttgart im Sommer 2004 hatten Experten mit diesem Schritt gerechnet. "BBDO fokussiert in der Portfolio-Strategie auf die Standbeine Innovation, Integration und Internationalisierung", erklärt Gruppenchef Olaf Göttgens. mam
Meist gelesen
stats