BBDO nimmt Bob Bomliz vom Markt

Donnerstag, 10. November 2005

Die deutsche BBDO-Gruppe beendet ihr Experiment mit einem eigenständigen Ableger für Event- und Erlebniskommunikation. Mit Wirkung zum 1. Januar 2006 wird die Bonner Agentur Bob Bomliz vom Markt verschwinden und bei Deutschlands größter PR-Beratung Pleon angesiedelt. Mit diesem Schritt soll die im vorigen Jahr europaweit etablierte Marke Pleon weiter gestärkt werden. "Das Eventgeschäft wird immer volatiler und kann nicht isoliert betrachtet werden", erklärt BBDO-Chef Olaf Göttgens die Anbindung. Die bisherige Bob Bomliz agiert künftig unter dem Dach von Pleon als Unit für Event und Sponsoring. Die 50 Mitarbeiter am Hauptsitz in Bonn sollen komplett übernommen werden. Geplant ist, die Agentur mit dem Bonner Büro von Pleon zu fusionieren. An der Spitze der Unit steht Managing Director Dino Büscher, 34. Er war bislang Prokurist bei Bob Bomliz. Büscher berichtet an Frank Behrendt, der als Geschäftsführender Partner im Pleon-Board für den Bereich Erlebniskommunikation zuständig ist. Die beiden Mitgründer der Agentur, Tilmann Falt und Ralf Firmenich, werden dem künftigen Management nicht angehören. Sie sollen aber weiter als Berater zur Verfügung stehen.

Auch Cognikom, der 2004 gegründete Spezialanbieter für Finanzkommunikation und Investor Relations, gibt seinen Namen auf und arbeitet künftig als Unit für Financial Communications unter dem Dach der PR-Schwester. Bislang gibt es für dieses Segment ein kleines Team am Standort Frankfurt. Zuletzt hatte sich die Agentur vor allem auf den Ausbau des Angebots im Bereich Public Affairs konzentriert. Mit dem jetzigen Schritt hofft man, von der verbesserten Stimmung am Kapitalmarkt profitieren zu können.

In der neuen Konstellation soll das Finanz-PR-Team weiter verstärkt werden. In einem ersten Schritt wurden bereits vier neue Mitarbeiter eingestellt. Zu den Neulingen gehören Christof Schramm und Elisabeth Rammelsberger, die beide von Citigate Dewe Rogerson kommen. Ebenfalls neu an Bord sind Stefan Denig und Reiner Rossmann. Mittelfristig soll die Mannschaft auf bis zu 20 Mitarbeiter wachsen. Die Unit wird an den Standorten Düsseldorf, Frankfurt und München vertreten sein und wird geführt von den Managing Partnern Marc Drechsler und Jürgen Herres. mam

Details zur Integration von Bob Bomliz und Cognikom gibt es in der aktuellen Ausgabe von HORIZONT vom 10. November 2005
Meist gelesen
stats