BBDO führt Shortlist beim BoB an

Mittwoch, 20. Februar 2008
Michael Koch steht der BoB-Jury vor
Michael Koch steht der BoB-Jury vor

Die deutsche BBDO-Gruppe steht mit insgesamt fünf Nominierungen an der Spitze der aussichtsreichsten Teilnehmer beim diesjährigen BoB-Award. Insgesamt hat die Jury 35 der 247 eingereichten Arbeiten in das Finale des vom Kommunikationsverband ausgerichteten B-to-B-Wettbewerbs gehoben. Nach der BBDO-Gruppe schneiden die Heye-Dialogtochter Heye 121, Ogilvy One und Scholz & Friends mit je drei Nominierungen am besten ab. Dahinter folgen mit je zwei Finalplätzen Change Communication, Circ Corporate Experience, Demner, Merlicek & Bergmann, Grabarz & Partner und Scholz & Volkmer.

Die Preisverleihung findet am 17. April in der Alten Börse in Frankfurt statt. Dann wird auch bekanntgegeben, wie die für das Finale nominierten Arbeiten im Einzelnen abgeschnitten und welche Medaille sie geholt haben. Der Jury sitzt Ogilvy-One-Kreativchef Michael Koch vor.

Der BoB wird in diesem Jahr zum zehnten Mal ausgetragen. Nach ener Pause im vergangenen Jahr will der Kommunikationsverband mit einem runderneuerten Wettbewerb punkten. Allerdings hat die Veranstaltung Konkurrenz bekommen. Der GWA richtet 2008 zum ersten Mal einen eigenen Award für B-to-B-Kommunikation aus, den GWA-Profi. Hier soll die Shortlist im März veröffentlicht werden, die Preisverleihung findet im Juli statt.
Meist gelesen
stats