BBDO-Sales-Nachfolger ist zahlungsunfähig

Donnerstag, 19. August 2010
Peter Brügmann
Peter Brügmann

Die Wiesbadener Agentur MP Sales, die bisher unter dem Namen BBDO Sales aufgetreten ist, ist zahlungsunfähig. Die Firma der beiden Geschäftsführer Peter Brügmann und Frank Niemeyer hat Ende voriger Woche einen Insolvenzantrag gestellt. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter hat das Amtsgericht Wiesbaden den Frankfurter Diplom-Kaufmann Thomas Illy von der Frankfurter Kanzlei Thierhoff, Illy + Partner berufen.
Frank Niemeyer
Frank Niemeyer
Der Gang zum Insolvenzrichter wurde offenbar nötig, nachdem Minderheitsgesellschafter BBDO den Geldhahn zugedreht hat. Bei der Omnicom-Tochter war man schon seit längerer Zeit nicht mehr mit den Ergebnissen der Beteiligung zufrieden. "Wir behalten uns vor, uns aus Beteiligungen zurückzuziehen, wenn wir von dem Geschäftsmodell nicht mehr überzeugt sind – und wenn sie nicht nachhaltig ertragreich sind", heißt es seitens BBDO.

Nicht zuletzt um den Imageschaden für die Gruppe möglichst kleinzuhalten, wurde die Agentur kurz vor der Insolvenz in MP Sales umbenannt. Zuletzt waren dort zwölf Mitarbeiter beschäftigt. Zu den Kunden gehören laut Firmenwebsite Aral, Hankook und Volkswagen. Die Agentur ist auf Handels- und PoS-Marketing sowie Verkaufsförderung spezialisiert. 2008 hatte man noch eine Unit für Ethno-Marketing ins Leben gerufen. mam
Meist gelesen
stats