BBDO Proximity zieht sich aus Stuttgart zurück

Montag, 02. April 2012
Bisherige Stuttgarter Standortchefs Yves Krämer (l.) und Paul Fleig
Bisherige Stuttgarter Standortchefs Yves Krämer (l.) und Paul Fleig


Rund ein Jahr nach der Neuaufstellung in Stuttgart verabschiedet sich die Agentur BBDO Proximity aus der schwäbischen Metropole. Nur ein kleines Frontoffice mit womöglich zwei bis drei Mitarbeitern soll erhalten bleiben. Die Agentureinheit habe sich zu wenig nach den integrierten Maßstäben der fusionierten BBDO-Proximity-Agenturen aufstellen lassen, heißt es in einer Pressemitteilung. Zwar sei kein Kunde verloren und sogar Geschäft dazugewonnen worden (9flats.com, Teiletats von DCCA, BASF und Fleurop), die Infrastruktur bei der Digitalisierung und die Integration sei aber weit hinter den Ansprüchen zurückgeblieben, so die Agentur. Kreativchef Paul Fleig wird nach Auskunft einer Sprecherin als Geschäftsführer ins Berliner Büro wechseln, Beratungschef Yves Krämer wohl nicht. Hier scheinen sich die Wege zu trennen. Den insgesamt 12 Mitarbeitern soll das Angebot gemacht werden, in anderen BBDO-Standorten zu arbeiten. Wie viele davon Gebrauch machen, ist noch unklar.

Fest steht dagegen, dass Kunden wie Trumpf, Klafs, DCCA und Mercedes-Benz Trucks künftig von dem Berliner Büro von BBDO Proximity betreut werden. "Mit dieser neuen Konstellation sind wir beim Kunden vor Ort, haben aber auch gleichzeitig die notwendige Power, um die bestmöglichen Lösungen für unsere Kunden erarbeiten zu können", findet Frank Lotze, CEO von BBDO Germany. In dem Verbleib eines Frontoffices vor Ort sieht er die Option, erneut in den Standort Stuttgart zu investieren, sollten sich interessante Optionen anbieten - dies gelte vor allem für strategische Partnerschaften.

Vorerst ist jedoch Fakt: Die Agentur ist nicht mehr mit einem eigenen Angebot in Stuttgart vertreten. Nach dem Rückzug ist BBDO Proximity an den Standorten Düsseldorf (Zentrale), Berlin und Hamburg präsent. mam
Meist gelesen
stats