BBDO-Chef Hildmann installiert Führungsteam

Donnerstag, 04. September 2008
BBDO-CEO Anton Hildmann
BBDO-CEO Anton Hildmann

Die deutsche BBDO-Gruppe soll stärker als bislang von einem Management-Team repräsentiert werden. Nach HORIZONT-Informationen ist geplant, dass CEO Anton Hildmann von einem achtköpfigen Gremium unterstützt wird, dem die Chefs beziehungsweise Geschäftsführer der wichtigsten BBDO-Tochterfirmen angehören. Das neue Modell soll den Führungskräften der Gruppe Anfang Oktober präsentiert werden. Zu dem Kreis der Auserwählten zählen Claus Koch (Agentur: Claus Koch), Frank Behrendt (Pleon), Michael Raum (Sellbytel), Udo Klein-Bölting (BBDO Consulting), Michael Schipper (Proximity) Toygar Bazarkaya und Rolf Gilgen (BBDO Düsseldorf) sowie ein Vertreter von Interone.

Dem Vernehmen nach soll Interone dabei nicht vom Sprecher der Geschäftsführung Michael Hubert, sondern von Geschäftsführer Frieder Kornbichler vertreten werden. Kornbichler gilt als Vertrauter von Hildmann und wurde von diesem im Juli von DDB Berlin zurückgeholt und bei Interone eingesetzt.

Fest steht mittlerweile die Abschaffung der Stabsstellen für Neugeschäft und Kommunikation. Sabine Hänggi, seit Jahresbeginn als Director Business Development für BBDO Germany tätig, muss die Gruppe verlassen. Auch die Zukunft von Kommunikationsdirektorin Ingeborg Trampe ist ungewiss. Dem Vernehmen nach soll ihre Abteilung geschlossen und die Kommunikation für die BBDO-Gruppe künftig von der PR-Tochter Pleon um CEO Behrendt übernommen werden.

Auch in Hamburg zeichnet sich eine neue Konstellation ab. So gibt es offenbar Pläne, die Beteiligung Economia mit der CRM-Agentur Proximity zu fusionieren. Eine endgültige Entscheidung, ob es tatsächlich zu diesem Schritt kommt, ist aber noch nicht gefallen. Bei der Suche nach einem neuen Standort-Chef für die Düsseldorfer Agentur ist BBDO ebenfalls noch nicht fündig geworden.

Unterdessen scheint sich abzuzeichnen, dass die wirtschaftlichen Ziele der Gruppe in diesem Jahr nicht erreicht werden. Bei der Jahrespressekonferenz im April hatte Hildmann ein Wachstumsziel von 7 Prozent ausgegegen. Insider wollen wissen, dass die BBDO derzeit weit von dieser Vorgabe entfernt ist. mam

Mehr zum Thema lesen sie in HORIZONT-Ausgabe 36/2008 vom 4. September
Meist gelesen
stats