Azubi-Rap: Scholz & Friends nimmt Recruiting-Kampagnen aufs Korn

Dienstag, 21. Mai 2013
-
-

Ob die "Movie-Stars" der Sparda-Bank Südwest, die rappenden Edeka-Azubis oder die Praktikanten von BMW - Recruiting-Videos im Internet haben oft nur eine Folge: Einen Shitstorm für Protagonisten und Unternehmen. Diese fragwürdige Methode der Personalbeschaffung persifliert Scholz & Friends Berlin in einem Imagefilm für den Deutschen Handwerkskammertag. Der Verband will in zwei Spots demonstrieren, welche vielfältigen und spannenden Möglichkeiten der Handwerksberuf für junge Menschen birgt. Der falsche Azubi-Rap (Produktion: Bigfish) von Scholz & Friends beginnt wie seine ernstgemeinten Vorbilder: Ein junger Mann kommt zum Vorstellungsgespräch bei der fiktiven Kuhl & Co KG und wird von betont lockeren Mitarbeitern musikalisch empfangen. Kurz vor Ende des Spots im Amateurvideo-Stil unterbricht jedoch der Plot und die Parodie wird durch die Einblendung des Slogans "Mach keinen Fehler. Mach ein Handwerk" aufgelöst. Anschließend zeigt der Film Szenen von unterschiedlichen Arbeitsplätzen, an denen Handwerker tätig sind - etwa auf der Modenschau in Paris, an der DTM-Strecke in Barcelona oder am Yachthafen in Monaco.

Mit diesen Bildern arbeitet auch der zweite Spot, den Scholz & Friends für die neu gelaunchte Website www.handwerk.de kreiert hat (Produktion: Soup). Auf der Internetpräsenz gibt es außerdem 30-Sekünder zu einzelnen Ausbildungsberufen und die Möglichkeit, sich für ein "Entdecker-Praktikum" an den spannendsten Arbeitsplätzen zu bewerben. Außerdem hat die Agentur für den Handwerkskammertag verschiedene Anzeigenmotive kreiert. fam

HORIZONT.NET zeigt alle Motive auf den folgenden Seiten.
-
-
-
-
-
-
Meist gelesen
stats