Avantgarde eröffnet zweiten Standort in China

Mittwoch, 04. Juli 2007
Themenseiten zu diesem Artikel:

Avantgarde Peking China Christian Stipp Shanghai BMW Michelin


Die Münchner Agentur Avantgarde hat in Peking ihr zweites chinesisches Büro eröffnet. Zum Geschäftsführer wurde Christian Stipp bestellt, der bereits seit 2004 die erste chinesische Avantgarde-Niederlassung in Shanghai aufgebaut hat. Dort arbeiten inzwischen 30 festangestellte Mitarbeiter für Marken wie BMW, Michelin, Mini, Nike, Patek Philippe, Philip Morris und Porsche. Die Pekinger Dependance startet mit acht Mitarbeitern. Von den Räumen im Central Business District aus soll das Geschäft insbesondere im Hinblick auf die Olympischen Sommerspiele 2008 aufgebaut werden.

Das Pekinger Büro ist die fünfte Auslandsniederlassung von Avantgarde. Seit 2003 hat sich die inhabergeführte Agentur noch in Dubai, Moskau und in Prag niedergelassen. Weltweit beschäftigt Avantgarde mehr als 200 fest angestellte Mitarbeiter, die im vergangenen Geschäftsjahr einen Honorarumsatz von 15,9 Millionen Euro erwirtschaftet haben. si
Meist gelesen
stats