Avantaxx verhandelt mit Investoren

Dienstag, 30. Juni 2009
Avantaxx-Gründer Lutz Schaffhausen
Avantaxx-Gründer Lutz Schaffhausen

Die Agentur-Holding Avantaxx (Springer & Jacoby, Schaffhausen Communication Group) hat nach einer Woche der Spekulationen erstmals finanzielle Probleme eingeräumt. Das Elmshorner Unternehmen sieht nach eigenen Angaben "Lösungen zur Behebung der wirtschaftlichen Belastungen nur durch einen konsequenten Umbau der vorhandenen Strukturen". Dazu führe Avantaxx-Gründer Lutz Schaffhausen derzeit "aussichtsreiche" Gespräche mit diversen potenziellen Investoren und Partnern. Erste Ergebnisse seien spätestens in der kommenden Woche zu erwarten. Primäres Ziel der Gespräche sei es, die "Einheit der kooperierenden Einzelfirmen möglichst zu stärken und auszubauen".

In der Branche wird seit dem Ausstieg von CEO Norbert Lindhof sowie von CFO Thomas Seitz heftig über die Zukunftsfähigkeit der Agentur-Gruppe spekuliert. Die Avantaxx-Holding beschäftigt derzeit 650 Mitarbeiter in mehr als zehn Einzelfirmen. Der Umsatz betrug 2008 rund 73 Millionen Euro. brö
Meist gelesen
stats