Avantaxx bündelt Markenrechte von Tochterfirmen bei Green Goose

Montag, 14. September 2009
Aus S&J wird nicht Green Goose
Aus S&J wird nicht Green Goose

Der Eintrag im Handelsregister vom 8. September liest sich vermeintlich spektakulär: Aus der Verwaltungsgesellschaft Springer & Jacoby Erste Werbeagentur wird die Firma Green Goose Markenverwaltungsgesellschaft. Schon kursieren erste Meldungen: "Aus Springer & Jacoby wird Green Goose". Bei genauerem Hinsehen wird jedoch deutlich, dass es sich vor allem um einen verwaltungstechnischen Akt im Zuge der Auflösung der S&J-Holding Avantaxx handelt. Bei Green Goose werden in Zukunft die Markenrechte der bislang zur Avantaxx-Gruppe gehörenden Tochterfirmen gebündelt. Das bestätigt eine Sprecherin des Unternehmens. Darauf deutet auch der Eintrag im Handelsregister hin. Dort heißt es nämlich: Neuer Unternehmensgegenstand der Firma sei das Verwalten von registrierten Warenzeichen, Marken und Lizenzen.

"Mit dem Bestehen von Springer & Jacoby hat das nichts zu tun. Springer & Jacoby bleibt selbstverständlich erhalten", so die Avantaxx-Sprecherin. Das Unternehmen hatte Ende voriger Woche mitgeteilt, die Gruppe in ihrer bisherigen Form aufzulösen. Gleichzeitig wurde ein neuer Geldgeber für S&J angekündigt, dessen Name allerdings noch nicht bekannt ist. "Mit neuen Investoren geht Springer & Jacoby wahrscheinlich in Kürze als schlagkräftige, schnelle und kreative Agentur in die Zukunft", hieß es in der entsprechenden Pressemitteilung nebulös. mam   
HORIZONT Newsletter Kreation Newsletter

Die besten Kampagnen des Tages

 


Meist gelesen
stats