Avantaxx bündelt Markenrechte von Tochterfirmen bei Green Goose

Montag, 14. September 2009
Aus S&J wird nicht Green Goose
Aus S&J wird nicht Green Goose

Der Eintrag im Handelsregister vom 8. September liest sich vermeintlich spektakulär: Aus der Verwaltungsgesellschaft Springer & Jacoby Erste Werbeagentur wird die Firma Green Goose Markenverwaltungsgesellschaft. Schon kursieren erste Meldungen: "Aus Springer & Jacoby wird Green Goose". Bei genauerem Hinsehen wird jedoch deutlich, dass es sich vor allem um einen verwaltungstechnischen Akt im Zuge der Auflösung der S&J-Holding Avantaxx handelt. Bei Green Goose werden in Zukunft die Markenrechte der bislang zur Avantaxx-Gruppe gehörenden Tochterfirmen gebündelt. Das bestätigt eine Sprecherin des Unternehmens. Darauf deutet auch der Eintrag im Handelsregister hin. Dort heißt es nämlich: Neuer Unternehmensgegenstand der Firma sei das Verwalten von registrierten Warenzeichen, Marken und Lizenzen.

"Mit dem Bestehen von Springer & Jacoby hat das nichts zu tun. Springer & Jacoby bleibt selbstverständlich erhalten", so die Avantaxx-Sprecherin. Das Unternehmen hatte Ende voriger Woche mitgeteilt, die Gruppe in ihrer bisherigen Form aufzulösen. Gleichzeitig wurde ein neuer Geldgeber für S&J angekündigt, dessen Name allerdings noch nicht bekannt ist. "Mit neuen Investoren geht Springer & Jacoby wahrscheinlich in Kürze als schlagkräftige, schnelle und kreative Agentur in die Zukunft", hieß es in der entsprechenden Pressemitteilung nebulös. mam   
Meist gelesen
stats