AvD will mit Unterstützung von Fahrnholz & Junghanns & Raetzel werblich Gas geben

Mittwoch, 09. Februar 2011
Das Führungsteam von FJR fährt auf den AvD ab
Das Führungsteam von FJR fährt auf den AvD ab

Die Münchner Agentur Fahrnholz & Junghanns & Raetzel (FJR) meldet einen namhaften Kunden. Neu auf der Auftraggeberliste steht der Automobilclub von Deutschland (AvD). Aufgabe der Agentur ist es, die Organisation bei der On- und Offline-Kommunikation zu unterstützen. Neben der Entwicklung von Kampagnen ist FJR auch für die Eventkonzeption sowie die Planung und Umsetzung von Kooperationen mit AvD-Partnern verantwortlich. Der AvD ist der älteste deutsche Automobilclub. Er wurde 1899 in Berlin als Selbsthilfeorganisation gegründet. Auf Initiative des AvD fand ein Jahr später die erste Internationale Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt statt. Die Veranstaltung wird bis heute dort ausgerichtet. Der AvD hat eine große Nähe zum Motorsport: Präsident Rudolf Graf von Schulenburg ist einziger deutscher Vertreter im Senat der Formel-1-Dachorganisation FIA.

Seit knapp 50 Jahren gibt es den Verkehrshilfsdienst des AvD. Hier steht er im Wettbewerb mit dem übermächtigen ADAC. Einem Pressebericht zufolge hatte der AvD 2008 etwa 200.000 Mitglieder. Der ADAC hat 17,3 Millionen. mam
Meist gelesen
stats