Auftritt des Tages: Wie Robinsons mit Andy Murray's Wimbledon-Erfolg sein Wort hält

Mittwoch, 10. Juli 2013
-
-


77 lange Jahre, die dem sportverrückten Großbritannien unendlich vorgekommen sein dürften, hat es gedauert, ehe am letzten Sonntag wieder ein Brite das legendäre Tennisturnier in Wimbledon gewinnen konnte. Für die englische Traditionsmarke Robinsons ist das jetzt der Grund, um mit der Neuauflage eines vier Jahre alten TV-Spots ein Versprechen einzulösen. 2009 launchte Robinsons ein Commercial, das das lange Warten auf den nächsten Erfolg eines britischen Tennisspielers auf dem "heiligen Rasen" anhand der gesammelten Nation vor dem Fernseher zeigte. "Imagine" hieß der Originalspot (siehe Video unten) und schon damals ruhten alle Hoffnungen auf dem Schotten Andy Murray - der das bekannteste Turnier der Welt jetzt erstmals gewinnen konnte. Die Saftmarke erklärte am Ende des Spots aus dem Off: "Es wird wieder passieren - und wir werden stolz sein, ein Teil davon zu sein".

Vier Jahre später wird in dem Relaunch daraus: "Das Warten hat sich gelohnt, nicht wahr?" Und Robinsons muss es wissen: Schließlich ist die Britvic-Tocher bereits seit 1935 Partner von Wimbledon und damit nach Slazenger nicht nur der zweitälteste Sponsor des Turniers. Auch hat man 1936 den letzten männlichen Sieger aus dem vereinten Königreich miterlebt: Fred Perry.

Die Kreation des Originalspots kam seinerzeit von BBH London und dem Team um Nick Gill, Daniel Schafer und Szymon Rose. Produziert wurde das Commercial von Blink, London. Regie führte Benito Montorio. tt

Mobilnutzer sehen das Video unter: http://youtu.be/G3PuuhVHJI0

Meist gelesen
stats