Audi Q3: Kemper Trautmann holt Design- und Architekturgrößen vor die Kamera

Mittwoch, 26. Oktober 2011
Neben TV und Kino wirbt Audi für seinen Q3 auch mit Anzeigen und Plakaten
Neben TV und Kino wirbt Audi für seinen Q3 auch mit Anzeigen und Plakaten


Nach der Installation Qube3 in Barcelona, der Online-Kampagne auf Youtube sowie der Smartphone-App startet Audi jetzt für seinen neuen Kompakt-SUV Q3 den großen Aufschlag in TV und Print. Der von der Hamburger Agentur Kemper Trautmann kreierte Spot ist gerade in Deutschland angelaufen und soll anschließend sukzessive auf weitere europäische Märkte ausgerollt werden. Im Fokus stehen neben dem jüngsten Bruder der Q-Familie verschiedene Vordenker aus den Bereichen Design und Architektur. Der polnische Designer Oska Zieta, Gary Chang, Architekt aus Hong Kong sowie der dänische Mobilitäts-Visionär Bjarke Ingels bringen mit griffigen Statements wie "Aus weniger wird besser" oder "Weniger Raum braucht mehr Ideen" ihr eigenes Schaffen auf den Punkt - und repräsentieren damit gleichzeitig die Geisteshaltung "Less is more" der Q3-Zielgruppe, die Audi als "jung und urban" beschreibt. Auf den Q3 übertragen heißt das im Klartext: weniger Material-Einsatz, weniger benötigter Raum, dafür neues Denken und eine intelligentere Verwendung von Ressourcen. So biete das neue Fahrzeug laut Audi unter anderem ein "großzügiges Raumangebot und sportliches Design in kompakter Form".

Den TV-Spot unter dem Claim "Entwickelt aus neuen Ansprüchen" für seine in diesem Jahr letzte wichtige Neueinführung schaltet der Autobauer überwiegend in der Primetime auf reichweitenstarken Sendern. Als 40-sekündige Version läuft das Commercial auch im Kino. Die Musik "Moment of Life" zum Spot kommt vom Komponisten Stomax, die Rolle des Producers übernahm Audioforce.

Flankiert wird der Werbeclip von Plakaten und Anzeigen in Titeln wie "Stern", "Spiegel", "Focus" sowie in Automobil-, Sport- und Lifestylemagazinen. Die entsprechenden Online-Maßnahmen verantwortet Neue Digitale/Razorfish. jm
Meist gelesen
stats