Audi-Literatur bleibt bei JvM Technik

Dienstag, 06. Oktober 1998

Der Literatur-Etat des Automobilkonzerns Audi wandert nicht zur neuen Audi-Agentur Saatchi & Saatchi, sondern bleibt bei JvM Technik. Der Vertrag läuft im Juni 1999 aus, danach wird sich Dominik Philipp, der bisherige Geschäftsführer von dem auf technische Etats spezialisierten Jung v. Matt-Ableger, mit dem Literatur-Paket selbständig machen und hat sich dafür den freien Kreativ-Direktor Hartwig Keuntje ins Boot geholt. Die Neugründung wird völlig unabhängig von Jung v. Matt agieren, die abAnfang nächsten Jahres den BMW-Etat betreut. Im Zuge der veränderten Umstände nimmt Jung v. Matt eine Neustrukturierung für JvM Technik vor. Zum einen wird die Agentur Anfang nächsten Jahres in JvMan der Elbe umbenannt und damit nun auch offiziell für alle Produktbereiche geöffnet - ein logischer Schritt, schließlich ist JvM Technik seit längerem schon keine reine Technik-Agentur mehr und betreut zum Beispiel auch den Astra-Pils-Etats. Zudem wird dem Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer von JvM Technik Mathias Jahn ein neuer Partner zur Seite gestellt: Rolf Kutzera, der bislang Geschäftsführer bei der Mutteragentur Jung v. Matt war. Ab Juli 1999 wandert der BMW-Literatur-Etatzur neufirmierten JvM an der Elbe.
Meist gelesen
stats