Auch Saturn plant einen Pitch

Freitag, 11. Februar 2011
Den aktuellen Saturn-Auftritt hat Scholz & Friends entwickelt
Den aktuellen Saturn-Auftritt hat Scholz & Friends entwickelt

Bei der Media-Saturn-Holding bleibt das Agenturkarussell in Bewegung. Erst vor vier Wochen teilte das Unternehmen mit, dass sich Media-Markt von seinem bisherigen Betreuer Kemper Trautmann trennt und nach einem "neuen Agenturmodell zur Umsetzung seiner Multichannel-Kommunikationsstrategie" sucht. Jetzt zieht die Schwestermarke Saturn nach: Nach Informationen von HORIZONT hält auch die kleinere der beiden Elektrohandelsketten Ausschau nach einem neuen Agenturpartner. Aktueller Betreuer ist Scholz & Friends. Die Berliner Agentur verweist eine Anfrage zu diesem Thema an den Kunden. Eine Saturn-Sprecherin erklärt, dass man nach wie vor mit Scholz & Friends zusammenarbeite. Darüber hinaus wolle man sich nicht äußern. Dabei sind die Vorbereitungen für einen Pitch schon angelaufen. Erste Agenturen haben bereits eine Anfrage erhalten, die Briefings soll es dem Vernehmen nach in Kürze geben.

Wie bei Media-Markt geht es darum, eine Agentur zu finden, die das Unternehmen bei der Entwicklung und Umsetzung einer überzeugenden Online-Strategie unterstützt. Die beiden Metro-Töchter haben hier bislang keine funktionierende Lösung vorzuweisen. Nach einem Bericht des HORIZONT-Schwesterblatts "Lebensmittel Zeitung" will Saturn aber noch in diesem Jahr mit dem Verkauf von Produkten im Internet beginnen.

Aktuell läuft die von Scholz & Friends entwickelte Kampagne "Geil ist geil" zum 50-jährigen Firmenjubiläum. Der Auftritt mit Boxringsprecher Michael Buffer ist nach Auskunft der Agentur ein großer Erfolg. Um den Zuschlag für den Jubiläumsauftritt hatte der Stammbetreuer im vorigen Jahr pitchen müssen.

Unklar ist, wie der Stand in Sachen neue Agentur für Media-Markt ist. Laut Auskunft der Sprecherin ist noch kein Pitch angelaufen. Man prüfe derzeit die nächsten Schritte. Dazu gehöre auch die Frage, ob es überhaupt einen Pitch geben soll. Auf Agenturseite geht man aber fest von einem Wettbewerb aus. mam 
Meist gelesen
stats